Aktuelles

Dormagen Banner


CDU Logo

Querungshilfe am Silbersee im 2. Quartal 2018

„An der Bundesstraße B 9 in Höhe des Silbersees soll im 2. Quartal 2018 eine barrierefreie Fußgänger- und Radfahrerschutzinsel gebaut werden“, wie CDU-Verkehrspolitiker Hermann Harig beim Tiefbaumanagement Neuss erfahren hat.

Harig hatte sich bereits seit Jahren beim Landesbetrieb Straßenbau in Mönchengladbach und im Neusser Rathaus für eine Querungshilfe an dieser Stelle eingesetzt.

Die Stadt Neuss baut nun im Auftrag und auf Kosten des Landesbetriebes eine 2,50 Meter breite und vier Meter lange Insel aus, um die vielbefahrene Querung für Radfahrer in Richtung Uedesheim und Düsseldorf-Bilk zu erleichtern und die Sicherheit an dieser Stelle zu erhöhen.

Fußwegeverbindung Hackhauser Straße/Saarstraße

Grund zur Freude für CDU-Ratsmitglied Hermann Harig: Die seit Jahren immer wieder von ihm geforderte Fußwegeverbindung von der Evangelischen Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“ zum Spielplatz an der Saarstraße wird zurzeit ausgebaut.

„Die Kindertagesstätte kann den Spielplatz Saarstraße jetzt mitbenutzen und die Kinder aus dem Wohnbereich Biggeweg/Ahrweg haben jetzt eine Umweg freie Fußwegeverbindung zum Spielplatz. Kinder aus dem Wohnbereich Moselstraße/Düsselweg können über diesen Fußweg ohne Umwege zur Kita gelangen“, freut sich Harig über die Verbesserung für diesen Wohnbereich.

Zusätzliche Fahrspur für die K 18 zwischen AS-Dormagen und Chempark-Tor 14

Da im Rahmen des Ausbaus der Autobahn A57 die Unterführung der Kreisstraße K 18 ohnehin abgebrochen und durch ein neues Bauwerk ersetzt werden muss, hatte der CDU-Verkehrspolitiker Hermann Harig bereits bei der Planfeststellung angeregt, das geplante neue Brückenbauwerk im Bereich der K 18 zu verbreitern.

„Bei der Bezirksregierung habe ich nun erneut diese zusätzliche Fahrspur auf der K 18 zwischen der Autobahnauffahrt/Franz-Gerstner-Straße und der Alten Heerstraße/Zufahrt zum Chempark–Tor 14 gefordert“, berichtet der engagierte Verkehrspolitiker. „Beim sechsspurigen Ausbau der A 57 und dem Abbruch und Neubau einer breiten Brücke könnte damit Platz für verlängerte Linksabbiegespuren zur Autobahnauffahrt und in der anderen Fahrtrichtung zur Alten Heerstraße geschaffen werden.“

Weiterlesen...

Eigenheimbebauung „Östlich Aggerstraße“

Aus dem Bestreben der Stadtverwaltung, innerstädtische Wohnbauflächen zu realisieren, hat der Fachbereich Städtebau einen Bebauungsvorschlag für ein Doppelhaus und ein Einzelhaus im Bereich der nicht genutzten Stellplatzanlage am Weg zum Chorbusch östlich der Hackenbroicher Aggerstraße vorgelegt.

„Durch diese Umnutzung würde sich zwar die Anzahl der dort bestehenden Stellplätze insgesamt reduzieren, die 22 öffentlichen Stellplätze östlich des Weges in den Chorbusch bleiben aber erhalten“, berichtet CDU-Ratsmitglied Hermann Harig.

1995 wurde sein Bebauungsvorschlag für diesen Bereich aufgrund von Anwohnerbeschwerden nicht weiterverfolgt. Die Beteiligung der Nachbarschaft wird nun im Rahmen des Bauleitplanverfahrens Ende nächsten Jahres erfolgen.

CDU will geeigneteres Baugrundstück für DLRG suchen

„In intensiven Gesprächen mit der Leitung der DLRG Ortsgruppe Dormagen e. V. wurde uns vermittelt, dass der Verein nach eigener Aussage ein größeres Grundstück für den Bau seines Vereinsheimes bevorzugen würde, als das derzeit zur Diskussion stehende an der Robert-Koch-Straße“, berichtet Kai Weber, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Dormagen.

Weiterlesen...