Stadtverband

Dormagen Banner


CDU Logo

Bedarfs- und Bestandsanalyse im Bereich des altengerechten Wohnraums

Antrag zur nächsten Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses am Dienstag, dem 21. Februar 2006

Antrag-Nr. 37
2006-02-07/Wi.

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

wir bitten Sie höflichst, nachfolgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses am Dienstag, dem 21. Februar 2006 zu setzen:

Beschlussvorschlag:
Die Verwaltung wird beauftragt, den derzeitigen Bestand und den voraussichtlichen künftigen Bedarf an barrierefreien Wohnungen nach DIN 18025 Teile 1 und 2 (z.B. stufenlose Duscheintritte, rollstuhlgerechte Türen) für die Stadt Dormagen zu ermitteln.

Begründung:
Die Förderung von altengerechtem Wohnraum soll mit dem Wohnungsbauprogramm 2006 zur Regelförderung gemacht werden. Diese Neuausrichtung der Wohnungsbauförderung bietet für die Kommunen die Chance, den Älteren eine ihren Bedürfnissen adäquate Wohnsituation zu schaffen. Wichtig ist es dabei, die Mittel des Landes frühzeitig abzurufen und zielgerichtet einzusetzen.
Dies ist aber nur möglich, wenn die Stadt Dormagen den aktuellen Bestand und den künftigen Bedarf an altengerechtem Wohnraum vor Ort kennt bzw. abschätzen kann.

Mit freundlichen Grüßen
       
                     
Wiljo Wimmer
Fraktionsvorsitzender 

Kalender

Unser Bundestagsabgeordneter Hermann Gröhe

Koalitionsvereinbarung CDU-SPD

Unsere Landtagsabgeordnete Heike Troles

Heike Troles 014 WEB resized2

Besuchen Sie Heike Troles auf Ihrer Website.

Karl-Heinz Florenz

florenz

Erfahren Sie alles über unseren Vertreter im Europäischen Parlament: Karl-Heinz Florenz