Stadtverband

Dormagen Banner


CDU Logo

Führende Position bei Betreuungsangeboten

andre_heryschek

Die CDU in Dormagen ist mit der Arbeit der Verwaltung beim Ausbau der U3-Betreuung sehr zufrieden. Nach eigenen Angaben ist die eigens gesteckte Zielmarke von 41 Prozent, die bis zum 1. August diesen Jahres anvisiert wurde, bereits erreicht. Der Landesgesetzgeber hatte den nordrhein-westfälischen Kommunen aufgegeben, bis zu diesem Zeitpunkt für 35 Prozent der Kinder unter 3 Jahren einen Betreuungsplatz sicherzustellen.

 

 

 

„Wir haben den Anspruch, attraktiver Wohnstandort für junge Familien zu sein. Hierbei sind zum einen die Unternehmen aufgerufen, flexible Beschäftigungsmodelle zu entwickeln, zum anderen gehört es zu den Aufgaben der Stadt, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern. Hierbei sind die Betreuungsangebote bedarfsgerecht auszubauen, damit für all diejenigen, die auf einen Betreuungsplatz für ihre Kinder angewiesen sind, auch ein solcher zu finden ist“, so der CDU-Stadtverbandsvorsitzende André Heryschek.

 

 

Auch die designierte jugendpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion und Vorsitzende der Jungen Union, Alana Schiffer, zeigt sich mit der Entwicklung zufrieden: „Zwar ist es nicht immer möglich, den Eltern ihren Wunschplatz zur Verfügung zu stellen und das Angebot wird über Tagespflegepersonen ergänzt, jedoch stellt sich die Situation in Dormagen weitaus komfortabler da, als bei einem Großteil der weiteren nordrhein-westfälischen Kommunen. Das ist entsprechend zu würdigen“.

 

Jo Deußen, langjähriges Mitglied im Jugendhilfeausschuss und CDU-Ratsmitglied aus Hackenbroich geht sogar einen Schritt weiter: „Dormagen ist bei der Kinderbetreuung sehr gut aufgestellt und bei der Kleinstkinderbetreuung führend. In den vergangenen Jahren wurden nahezu fünf Millionen Euro in die U3-Betreuung investiert. Das zeigt, dass wir mit unseren Partnern auch in Zeiten knapper Kassen politische Schwerpunkte setzen“, so der Vater zweier Kinder.

 

CDU-Vorsitzender Heryschek verweist in diesem Zusammenhang noch einmal darauf, dass das modellhafte Betreuungs- und Bildungsangebot weiterentwickelt werden soll: „Dazu haben wir letztes Jahr einen Antrag gestellt, in dem die Verwaltung gebeten wird, an Grundschul- und Kita-Standorten, die von der Schließung bedroht sind, die Zusammenführung der Angebote zu Lernorten zu prüfen. Die Kita und Grundschule im Ort ist Herzensangelegenheit der CDU und wesentlicher Standortfaktor für junge Familien in Dormagen. Auch werden wir einsteigen und Qualitätskriterien für die OGSen formulieren, um landesweit auch weiterhin eine führende Rolle einzunehmen und uns von anderen Kommunen deutlich positiv abzusetzen“, so das Ratsmitglied für die Dormagener Innenstadt abschließend.

Kalender

Unser Bundestagsabgeordneter Hermann Gröhe

Koalitionsvereinbarung CDU-SPD

Unsere Landtagsabgeordnete Heike Troles

Heike Troles 014 WEB resized2

Besuchen Sie Heike Troles auf Ihrer Website.

Karl-Heinz Florenz

florenz

Erfahren Sie alles über unseren Vertreter im Europäischen Parlament: Karl-Heinz Florenz