Stadtverband

Dormagen Banner


CDU Logo

CDU beschließt Stärkung der Mitgliederschaft

20120704_ruecker_mitgliedersystemAuf seiner jüngsten Mitgliederversammlung beschloss der CDU-Stadtverband dem Delegiertensystem den Rücken zu kehren und fortan die Mitgliederversammlung als höchstes Parteiorgan auf Stadtverbandsebene einzusetzen. Damit wird jedes Mitglied von nun an wesentliche inhaltliche und personelle Entscheidungen ohne Umwege entscheiden. Vorausgegangen war die Beratung eines konkreten Antrages der Senioren Union und eine anschließende lebendige und sachlich-konstruktive Diskussion.

 

„Ich freue mich sehr darüber, dass sich unsere Mitglieder mehrheitlich für die Rückkehr zum Mitgliedersystem ausgesprochen haben. In der Versammlung hatte ich noch einmal betont, dass ich den Antrag der Senioren Union ausdrücklich begrüße und inhaltlich teile. Damit treiben wir die Öffnung der Partei voran und geben die Entscheidungsmacht zurück an alle interessierten  Mitglieder “, so der Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes André Heryschek.

 

Ein besonderer Dank gelte an dieser Stelle der Senioren Union, um Vorsitzende Elisabeth Fittgen und Vorstandsmitglied Karl Kress. Sie hatten die bis dato geführten Diskussionen um die Zukunftsfähigkeit der Dormagener Union aufgegriffen und in einen Antrag eingearbeitet.

 

„Uns als Senioren Union war es wichtig, die Mitgliederschaft zu stärken. Gerade auch Neumitglieder wollen entscheiden. Wir mussten die Frage beantworten, wie sich letztlich in der CDU Dormagen eine demokratische Willensbildung am besten realisieren lässt und wie unsere Partei lebendiger wird. Dieser Schritt ist aus unserer Sicht ein Schritt in die richtige Richtung“, verdeutlicht die Vorsitzende der Senioren Union Elisabeth Fittgen.

 

Damit geht der CDU-Stadtverband den eingeschlagenen Weg konsequent weiter. Nach der Einführung der Zukunftswerkstatt, in der inhaltlich weitreichende Themenstellungen gemeinsam beraten werden sollen, wie bereits Ende März zum Thema „Schulentwicklung“, stellt die Rückkehr zum Mitgliedersystem einen weiteren Schritt in Richtung Basisdemokratie dar.

 

„Die nächste Zukunftswerkstatt ist für Oktober 2012 vorgesehen. Hier werden wir im Rahmen einer Podiumsdiskussion gemeinsam mit dem Generalsekretär der Bundes-CDU Hermann Gröhe MdB das Themenfeld „Energiewende / Industrie“ beleuchten und hieraus kommunalpolitische Handlungsziele ableiten. Auch weitere namhafte Referenten sind angefragt. Alle interessierten Bürger sind herzlich eingeladen“, so die stellvertretende Vorsitzende Corinna Tolles abschließend.

Kalender

Unser Bundestagsabgeordneter Hermann Gröhe

Koalitionsvereinbarung CDU-SPD

Unsere Landtagsabgeordnete Heike Troles

Heike Troles 014 WEB resized2

Besuchen Sie Heike Troles auf Ihrer Website.

Karl-Heinz Florenz

florenz

Erfahren Sie alles über unseren Vertreter im Europäischen Parlament: Karl-Heinz Florenz