Stadtverband

Dormagen Banner


CDU Logo

Qualifizierung als Hilfe beim Wiedereinstieg in den Beruf

 

Das Fachgespräch während der Vorstandssitzung der Kreis Frauen Union begeistert die Dormagener Vorstandsmitglieder Elke Wölm, Hannelore Feckler und Barbara Brand immer noch.

 

Elke Becht, eine Vorstandskollegin aus der FU Kaarst ist auch gleichzeitig für die Arbeitsagentur tätig, berichtete über die verschiedenen Möglichkeiten für Frauen ihre Qualifikationen zu verbessern und auszubauen. Eine gute, solide Ausbildung und kurze Pausen sind heute wichtige Garanten, das die langfristige Berufstätigkeit von Frauen sich leichter umsetzen lassen. Diese Basis gilt es zu stabilisieren und auch neue Fähigkeiten bei Veränderungen im Berufsleben zu integrieren. Frauen, die die Unterstützung der Arbeitsagentur oder der Jobcenter in Anspruch nehmen, haben ein Recht auf eine aktivierende Qualifizierung. Ein wichtiger Schlüssel ist die Potentialerkennung, um  sowohl das Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu stärken und die Hemmnisse ins Auge zu fassen, um Lösungen zu finden. So manches Mal würde sich Elke Becht aber auch wünschen, das die Anforderungsprofile bzw. Arbeitsplatzbeschreibungen der Arbeitgeber aussagekräftiger wären, um den Zeitaufwand zur Abgleichung der  Befähigungen zu reduzieren. Oftmals sind auch Module wie z.B.

die Verbesserung der Bewerbungsmappe hilfreiche Stützen bei der Vermarktung der eigenen Person. Sie erläuterte auch verschiedene Programme zur Beschäftigungssicherung, die die Weiterentwicklung von Berufsbildern und –feldern ermöglichen. Zahlreiche Fragen und auch Anregungen rundeten den Gesprächsabend ab.

 

„Solche Themenabende geben wichtige Impulse für die Arbeit der Frauen Union vor Ort!“ resümiert Elke Wölm als Vorsitzende der Frauen Union Dormagen.

Kalender

Unser Bundestagsabgeordneter Hermann Gröhe

Koalitionsvereinbarung CDU-SPD

Unsere Landtagsabgeordnete Heike Troles

Heike Troles 014 WEB resized2

Besuchen Sie Heike Troles auf Ihrer Website.

Karl-Heinz Florenz

florenz

Erfahren Sie alles über unseren Vertreter im Europäischen Parlament: Karl-Heinz Florenz