Stadtverband

Dormagen Banner


CDU Logo

CDU: Etablierung einer Zukunftswerkstatt geplant

20120116_zukunftwerkstattDie Dormagener CDU um ihren Stadtverbandsvorsitzenden André Heryschek plant die Etablierung einer Zukunftswerkstatt. Hier sollen Ideen und Vision für das Dormagen der Zukunft entwickelt werden.  

„Bei der Lösung aktueller Probleme sehe ich die Dormagener CDU gerade durch ihre Sachkompetenz weit vorne. Gemeinsam mit unseren Bündnispartnern von FDP und Grünen sowie der Verwaltungsspitze steuern wir unsere Stadt trotz widriger Umstände zu Gunsten unserer Bürger. Hierbei stehen wir jedoch in einem Spannungsverhältnis zwischen Ansprüchen der Bürgerschaft und der finanziellen Ausstattung der Stadtver-waltung. Der demographische Wandel und der aufflammende interkommunale Wettbe-werb verstärkt das Spannungsfeld noch einmal zusätzlich“, so Heryschek.

Ziel müsse es demnach sein, Politikfelder zu vernetzen und basisdemokratisch kreative Lösungen zu entwickeln, um Dormagen lebenswert und zukunftsfähig zu erhalten. So sei beispielsweise vom Bereich Bildung sowohl der Jugendhilfeausschuss für den frühkindli-chen Bereich, als auch der Schulausschuss und der Kulturausschuss für Fort- und Wei-terbildungsangebote betroffen.

„Es ist wichtig, dass wir mit möglichst vielen Menschen über derzeitige und zukünftige Herausforderungen diskutieren. Denn mehr Menschen haben immer auch mehr Ideen. Es gilt daher für uns als CDU zuallererst unsere Mitglieder stärker an der politischen Wil-lensbildung zu beteiligen und die Ergebnisse in einem zweiten Schritt auch mit der Bür-gerschaft zu diskutieren. Neben den Strukturen von Partei und Fraktion stellt die Zu-kunftswerkstatt eine sinnvolle Ergänzung dar“, so Heryschek weiter.

Nicht zuletzt hoffe man auch, einzelne Bürgerinitiativen in einen solchen Dialog mit ein-binden zu können.

„Bürgerinitiativen treten vorrangig für Partikularinteressen ein, was ihr gutes Recht und größtenteils auch löblich ist. Sie sind aber auch immer Ventil für politische Unzufrieden-heit. Unsere Aufgabe ist es, neben der Einbindung von Interessensgruppen, daher, un-sere gute Arbeit transparenter zu machen und aufzuzeigen, warum auch fragwürdige Entscheidungen getroffen wurden. Hier fehlt oftmals der Blick für die Gesamtsituation und das Allgemeininteresse, aber auch für die Zukunft“, so Heryschek abschließend.

Daher möchte die CDU aus einem Schulterschluss zwischen Partei und Fraktion im Rahmen der Zukunftswerkstatt Thementische und Workshops, aber auch Fachkonferen-zen und Tagesseminare durchführen und zukunftsweisende Themen beraten lassen. Die Weiterentwicklung des Dormagener Modells unter Bildungsgesichtspunkten oder die Neuaufstellung des Flächennutzungsplans sollen hierbei erste Schwerpunkte bilden. Der Start ist für dieses Frühjahr vorgesehen.

Kalender

Unser Bundestagsabgeordneter Hermann Gröhe

Koalitionsvereinbarung CDU-SPD

Unsere Landtagsabgeordnete Heike Troles

Heike Troles 014 WEB resized2

Besuchen Sie Heike Troles auf Ihrer Website.

Karl-Heinz Florenz

florenz

Erfahren Sie alles über unseren Vertreter im Europäischen Parlament: Karl-Heinz Florenz