Stadtverband

Dormagen Banner


CDU Logo

CDU-Bürgermeisterkandidat Hoffmann erfreut über „positive Nachrichten von der Realschule Hackenbroich“

alt

„Ich sehe der bevorstehenden Umstellung auf den Ganztagsbetrieb für die neuen

 

Eingangsklassen sehr positiv entgegen", betonte jetzt Alois Moritz, Schulleiter der Realschule Hackenbroich.

Zu einem Gedankenaustausch hatten ihm CDU-Bürgermeisterkandidat Peter-Olaf Hoffmann, Fraktionsvorsitzender Wiljo Wimmer und Landtagsabgeordneter Karl Kress einen Besuch abgestattet.

„Der Nachmittagsunterricht für die Fünftklässler wird auf drei Nachmittage begrenzt. Damit kommen wir den Interessen mancher Eltern entgegen, die am Nachmittag Zeit für ihre Kinder haben. Für die anderen Kinder gibt es an diesen Tagen Betreuungsangebote. Der verpflichtende Nachmittagsunterricht soll für mehr Übungsstunden genutzt werden", erläuterte Moritz.

Zum kommenden Schuljahr 2009/2010 werden an der Realschule Hackenbroich vier neue Eingangsklassen gebildet. Auch wenn die Anmeldezahlen sogar die Bildung einer weiteren Eingangsklasse ermöglicht hätten, ist Schulleiter Moritz zufrieden: „Die Schule hat mit zur Zeit ca. 760 Schülern eine für die schulischen Belange hinreichende Größenordnung." Der demographischen Entwicklung sieht er gelassen entgegen, denn selbst wenn die Schule in den kommenden Jahren aufgrund sinkender Anmeldezahlen etwas kleiner werden sollte, sei sie immer noch eine der größeren Realschulen im weiten Umfeld bis hin nach Düsseldorf oder Remscheid.

„Es freut mich zu hören, dass das Klima an der Schule von Eltern, Schülern und Lehrern als sehr positiv bewertet wird", erklärte Peter-Olaf Hoffmann beeindruckt.

Nach Aussage des Schulleiters seien hierfür auch die seit einigen Jahren veranstalteten "Kooperationstage" hilfreich, an denen sich alle Gruppierungen über die  Formalien von Gremiensitzungen hinaus über die Gestaltung des Schullebens verständigen. Dies vermittle insbesondere Eltern und Schülern die Gewissheit, sich aktiv einbringen zu können.

Ein weiteres Thema des Gespräches mit den Unionspolitikern war die Lehrersituation, die sich laut Moritz erfreulich darstellt, weil es derzeit keinen Lehrerfehlbedarf gebe. Freiwerdende oder auch neue Stellen könnten jeweils kurzfristig besetzt werden. Über eine Verlängerung der Unterrichtsstundenzeit von derzeit 45 auf 60 Minuten werde zwar nachgedacht, Entscheidungen hierzu sind jedoch noch nicht gefallen.

 

Foto (von links): Landtagsabgeordneter Karl Kress, Schulleiter Alois Moritz, CDU-Geschäftsführerin Carola Westerheide, Bürgermeisterkandidat Peter-Olaf Hoffmann und Fraktionsvorsitzender Wiljo Wimmer.

 

verantwortlich:

Carola Westerheide

An der Bicker Hecke 17

41542 Dormagen

tel. 02133 93292

Kalender

Unser Bundestagsabgeordneter Hermann Gröhe

Koalitionsvereinbarung CDU-SPD

Unsere Landtagsabgeordnete Heike Troles

Heike Troles 014 WEB resized2

Besuchen Sie Heike Troles auf Ihrer Website.

Karl-Heinz Florenz

florenz

Erfahren Sie alles über unseren Vertreter im Europäischen Parlament: Karl-Heinz Florenz