Stadtverband

Dormagen Banner


CDU Logo

Entwicklungen in der Rathaus Galerie unterstützen

andreheryscheckSogwirkung und Markentransfers erzielen

 

Der neue Centermanager der Rathaus Galerie hat in seinen ersten Äußerungen dargestellt, dass der „Stillstand bei Vermietung und Investitionen“ beendet werden soll. Diese Perspektive begrüßt der Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes André Heryschek.

 

 

 

„Der alte Investor war durch seine finanziell angeschlagene Situation nicht in der Lage, die Rathaus Galerie nach vorne zu bringen. Vielmehr stand Mangelverwaltung auf der Agenda. Dies scheint sich nun spürbar zu ändern und wäre nur zu begrüßen. Wir sollten als Stadt die Chance nutzen und die möglichen Entwicklungen positiv flankieren, um auch die Attraktivität der Kölner Straße auszubauen“, so André Heryschek.

 

Um in Erfahrung zu bringen, wie die Pläne des neuen Centermanagers konkret aussehen schlägt Heryschek vor, ihn zu einer der nächsten Ratssitzungen einzuladen: „So könnten wir im direkten Austausch erste Handlungsansätze entwickeln“.

 

Der CDU-Stadtverbandsvorsitzende bezeichnet die Kaufkraftbindung als vordringlichstes Ziel. Auch müsse die Rathaus Galerie gemeinsam mit der WSD Überlegungen anstellen, wie neue Kundenkreise gewonnen werden können. Heryschek: „Wir werden selbstredend niemals die Sogwirkung der umliegenden Metropolen haben. Allerdings gibt es gerade in den Feldern Eventshopping, Service und Beratung sowie Einkaufs-Flair Stärken, die wir nach vorne bringen müssen. Die Kaufkraftbindung in Dormagen hat über die letzten Jahre zugenommen. Durch das Piwipper Böötchen gibt es zusätzliche Kundenkreise aus dem rechtsrheinischen Raum. Der Weg stimmt, muss nur entschieden weiter gegangen werden“.

 

Veranstaltungsmanagement sei nur die „halbe Miete“. Es müsse überlegt werden, wie aus verschiedenen Events eine Kundengewinnung und -bindung für den Einzelhandel hervorgehen kann. Darüber hinaus müssen Kooperationen in den Vordergrund rücken: „Beispielsweise müssen zwischen dem Top West – Gebiet, kulturellen Einrichtungen, wie dem Kloster Knechtsteden und der Zollfeste Zons, dem Sportangebot am Höhenberg und der Kölner Straße Markentransfers erzielt werden. Das bedeutet für die Verantwortlichen eine höhere Anforderung an genau 3 „Ks“: Kommunikation, Koordination und Kooperation“, so Heryschek abschließend.

 

Die Dormagener Christdemokraten freuen sich auf spannende Einblicke und konstruktive Diskussionen.

Kalender

Unser Bundestagsabgeordneter Hermann Gröhe

Koalitionsvereinbarung CDU-SPD

Unsere Landtagsabgeordnete Heike Troles

Heike Troles 014 WEB resized2

Besuchen Sie Heike Troles auf Ihrer Website.

Karl-Heinz Florenz

florenz

Erfahren Sie alles über unseren Vertreter im Europäischen Parlament: Karl-Heinz Florenz