Stadtverband

Dormagen Banner


CDU Logo

CDU begrüßt innovative Straßenbeleuchtung

20130103_led_beleuchtungUnlängst war in der Presse zu lesen, dass in Kaarst für rund 1,125 Millionen EURO etwa 3.000 alte HQL-Straßenleuchten nach LED umgerüstet werden sollen.

„Auch in Dormagen beschäftigt man sich seitens der Technischen Betriebe (TBD) intensiv mit der Einführung der LED-Beleuchtung“, berichtet Ratsherr René Schneider, Sprecher der CDU-Fraktion im Verwaltungsrat der TBD.

„Man geht hier aber sogar noch einen Schritt weiter und untersucht die Einführung von Induktionsleuchten, die ebenfalls eine eine nochmalige 50%ige Stromersparnis ermöglichen und zudem erheblich günstiger sind.“

In Dormagen wurden die alten Quecksilberdampfhochdruckleuchten (HQL)im Zuge des Energiespar-Contractings bereits vor 5 Jahren abgeschafft. Dies geschah zudem nahezu kostenfrei für die Stadt. Seitdem wird die Stadt mit Natriumdampfleuchten-Leuchten erhellt.

 

Die LED- Beleuchtung war seinerzeit noch viel zu teuer und unwirtschaftlich und lohne sich erst seit etwa zwei Jahren, so die TBD. Bei allen Neubaugebieten werden seitdem ausschließlich LED –Leuchten eingesetzt, so beispielsweise im „Malerviertel“ oder „Im Gansdahl“.  Darüber hinaus wurden in den beiden vergangenen Jahren 296 Leuchten, die über 35 Jahre alt waren, auf LED umgestellt. Für 2013 sei der Förderantrag für 311 LED-Leuchten eingereicht worden. Auch zukünftig sollen weiter alle verschlissenen Leuchten nach LED umgerüstet werden. Der flächendeckende Austausch jüngerer Leuchten sei aus Sicht der TBD allerdings noch immer zu teuer.

 

„Daher werden derzeit nun deutlich preiswertere Induktionsleuchten nach dem neuesten Stand der Technik getestet. Diese Testphase soll dann Mitte 2013 abgeschlossen sein und erste Ergebnisse vorliegen“, erklärt Schneider.


Kalender

Unser Bundestagsabgeordneter Hermann Gröhe

Koalitionsvereinbarung CDU-SPD

Unsere Landtagsabgeordnete Heike Troles

Heike Troles 014 WEB resized2

Besuchen Sie Heike Troles auf Ihrer Website.

Karl-Heinz Florenz

florenz

Erfahren Sie alles über unseren Vertreter im Europäischen Parlament: Karl-Heinz Florenz