Stadtverband

Dormagen Banner


CDU Logo

CDU begrüßt zahlreiche städtebauliche Projekte

20121017_projekt_bau„Es bewegt sich etwas in Dormagen!“ berichtet CDU-Ratsherr Jakob Demming aus der jüngsten Sitzung des von ihm geleiteten Planungsausschusses.                                                  

Und der planungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Norbert Dahmen, liefert gleich etliche Beispiele: „Dem Bau der Seniorenresidenz an der Langemarkstraße steht nun nichts mehr entgegen. Kaum ein Planungsprojekt wurde seit der ersten Idee der Verwaltung, die mittlerweile mehr als sechs Jahre zurückliegt, mehr diskutiert. Viele gute Anregungen und Ideen wurden in die Planungen mit aufgenommen. Zwischenzeitlich gibt es eine Reihe von Kaufinteressenten. Das zeigt, dass die CDU in dieser Frage richtig entschieden hat.“

 

Für die Nachverdichtung bereits bestehender Bebauung beispielsweise an der Schul- bzw. Feldstraße in Stürzelberg, an den Gärten der Römerstraße oder zwischen den Nievenheimer Straßen Am Krausberg/Hindenburgstraße seien die ersten Weichen gestellt worden.                                              
„Nach den derzeitigen Plänen will die Bezirksregierung der Stadt Dormagen bei der Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes so gut wie keine neuen Wohnbauflächen genehmigen. Daher ist diese Innenverdichtung ein wichtiger Schritt, um die Bevölkerungszahlen durch den Zuzug von jungen Familien mit Kindern zu sichern und somit die Infrastruktur in den einzelnen Ortsteilen zu erhalten“, so Dahmen.      

Gegen die restriktiven Pläne der Bezirksregierung habe sich Bürgermeister Peter-Olaf Hoffmann, die Kreis-CDU und deren Sprecher für regionale Zusammenarbeit, Wiljo Wimmer, zugleich CDU-Fraktionschef in Dormagen, bereits vehement ausgesprochen. Darüber werde im Regionalrat noch zu diskutieren sein, betont Demming. 

Ein erhebliches Entwicklungspotential sieht die CDU im Bereich Straberg-Nievenheimer-See. Hier könnte auf längere Sicht gesehen ein einzigartiges Naherholungsgebiet entstehen. Zur möglichen Errichtung einer Wasserskianlage durch einen Investor gab der Planungs- und Umweltausschuss mit der Mehrheit von CDU, FDP und Bündnis90/Die Grünen daher grünes Licht. „Nicht nur attraktive Wohnquartiere, sondern auch Freizeit- und Sportmöglichkeiten machen Dormagen interessant“, weiß Demming.

 

Weitere Themen in der Sitzung waren der Ausbau der Weilerstraße, der einstimmig beschlossen wurde, und die Vorlage zur Bebauung an der Walhovener Straße / Malvenweg. Die Vorstellung des Vorhabens und des Erschließungsplans fand den ungeteilten Zuspruch des Ausschusses, da die aufgelockerte und durch unterschiedliche Bautypen ansprechende Bauweise der Häuser überzeugte.

 

„Auch hier haben wir Schritte in die richtige Richtung unternommen, damit wir städtebaulicherseits alles tun, um Dormagen auch für Neubürger als Wohnort attraktiv zu machen“, so das Fazit von CDU-Ratsherr Jakob Demming.

Kalender

Unser Bundestagsabgeordneter Hermann Gröhe

Koalitionsvereinbarung CDU-SPD

Unsere Landtagsabgeordnete Heike Troles

Heike Troles 014 WEB resized2

Besuchen Sie Heike Troles auf Ihrer Website.

Karl-Heinz Florenz

florenz

Erfahren Sie alles über unseren Vertreter im Europäischen Parlament: Karl-Heinz Florenz