Stadtverband

Dormagen Banner


CDU Logo

Landrat Petrauschke im Gespräch mit der Dormagener CDU-Fraktion

 

Außerhalb von Wahlkampfzeiten sehe man sich für gewöhnlich seltener, stellte Landrat Hans-Jürgen Petrauschke fest, als er am vergangenen Montag zu Gast bei einer Sitzung der Dormagener CDU-Fraktion im Technischen Rathaus war.
Dabei informierte er die Fraktionsmitglieder über einen ganzen Strauß von Themen. Der Bogen reichte dabei von den zahlreichen Einrichtungen, die der Rhein-Kreis Neuss in Dormagen unterhält, wie dem Kreiskrankenhaus Hackenbroich mit neuer Radiologie-Abteilung, neuem Kreißsaal und demnächst neuer Palliativstation oder dem Kreiskulturzentrum Zons mit Kreis- und Mundartarchiv bis hin zu den weniger häufig genannten, aber dennoch nicht minder wichtigen Einrichtungen wie beispielsweise den Zweigstellen des Gesundheits- und des Straßenverkehrsamtes.
Dabei lobte Landrat Petrauschke ausdrücklich die Interkommunale Zusammenarbeit zwischen Dormagen und dem Rhein-Kreis Neuss, die als beispielhaft gelte. Ausführlich erläuterte er die Finanzströme zwischen Bund, Land, Rhein-Kreis Neuss und Dormagen beispielsweise vor dem Hintergrund der Sozialgesetzgebung und ging auf die zahlreichen Fragen der Fraktionsmitglieder zur geplanten Kreisumlage ein.
„Bei diesem Gespräch wurde einmal mehr die enge Verzahnung zwischen dem Kreis und unserer Stadt sichtbar“, stellte abschließend CDU-Fraktionsvorsitzender Wiljo Wimmer fest, der sich bei Hans-Jürgen Petrauschke für die Ausführungen und offenen Worte bedankte.
20111118_petrau_fraktionAußerhalb von Wahlkampfzeiten sehe man sich für gewöhnlich seltener, stellte Landrat Hans-Jürgen Petrauschke fest, als er am vergangenen Montag zu Gast bei einer Sitzung der Dormagener CDU-Fraktion im Technischen Rathaus war.
Dabei informierte er die Fraktionsmitglieder über einen ganzen Strauß von Themen. Der Bogen reichte dabei von den zahlreichen Einrichtungen, die der Rhein-Kreis Neuss in Dormagen unterhält, wie dem Kreiskrankenhaus Hackenbroich mit neuer Radiologie-Abteilung, neuem Kreißsaal und demnächst neuer Palliativstation oder dem Kreiskulturzentrum Zons mit Kreis- und Mundartarchiv bis hin zu den weniger häufig genannten, aber dennoch nicht minder wichtigen Einrichtungen wie beispielsweise den Zweigstellen des Gesundheits- und des Straßenverkehrsamtes.
Dabei lobte Landrat Petrauschke ausdrücklich die Interkommunale Zusammenarbeit zwischen Dormagen und dem Rhein-Kreis Neuss, die als beispielhaft gelte. Ausführlich erläuterte er die Finanzströme zwischen Bund, Land, Rhein-Kreis Neuss und Dormagen beispielsweise vor dem Hintergrund der Sozialgesetzgebung und ging auf die zahlreichen Fragen der Fraktionsmitglieder zur geplanten Kreisumlage ein.
„Bei diesem Gespräch wurde einmal mehr die enge Verzahnung zwischen dem Kreis und unserer Stadt sichtbar“, stellte abschließend CDU-Fraktionsvorsitzender Wiljo Wimmer fest, der sich bei Hans-Jürgen Petrauschke für die Ausführungen und offenen Worte bedankte.

 

Kalender

Unser Bundestagsabgeordneter Hermann Gröhe

Koalitionsvereinbarung CDU-SPD

Unsere Landtagsabgeordnete Heike Troles

Heike Troles 014 WEB resized2

Besuchen Sie Heike Troles auf Ihrer Website.

Karl-Heinz Florenz

florenz

Erfahren Sie alles über unseren Vertreter im Europäischen Parlament: Karl-Heinz Florenz