Stadtverband

Dormagen Banner


CDU Logo

Mehr und mehr Fahrräder mit Elektroantrieb

20110630_elektrofahrradCDU fragt nach Ausbau und Zustand des Radwegenetzes

 

Das Fahrrad erfreut sich als Verkehrsmittel wachsender Beliebtheit, nicht nur aufgrund der in den vergangenen Jahren stetig gestiegenen Kraftstoffpreise sondern auch wegen des wachsenden Gesundheitsbewusstseins.

 

Zudem berichten die Hersteller von Fahrrädern mit eingebautem Elektroantrieb, sogenannten Pedelecs, derzeit von zweistelligen Zuwachsraten. Nach Schätzungen des Verbandes der Zweirad-Industrie werden bis Ende des Jahres bundesweit bereits rund 600.000 Elektrofahrräder „mit eingebautem Rückenwind“ auf den Straßen unterwegs sein, 60.000 davon mit Geschwindigkeiten von über 25 Stundenkilometern.

 

„Dieser Trend ist bereits auch in Dormagen erkennbar“, erklärt CDU-Fraktionsvorsitzender Wiljo Wimmer. „Als fahrradfreundliche Stadt sollte Dormagen diesem vermehrten und geänderten Nutzungsverhalten Rechnung tragen.“

 

In einem CDU- Antrag zur nächsten Sitzung des Verwaltungsrates der Technischen Betriebe Dormagen am 13. Juli 2011 wird daher die Verwaltung anhand des neu aufgelegten Fahrradstadtplanes um Darstellung gebeten, in welchem Umfang das Radwegenetz in Dormagen ausgebaut ist und ob bereits Datenmaterial über die tatsächliche Nutzung vorhanden ist. Außerdem möchte die Union wissen, ob es einen Optimierungsbedarf gibt und in welchem Zustand die Radwege sind.

 

„Die CDU begrüßt die neue Entwicklung auf dem Fahrradsektor auch deshalb, weil damit gerade auch älteren und bewegungsgehinderten Menschen die Nutzung dieses Fortbewegungsmittels ermöglicht oder erleichtert wird.“

Kalender

Unser Bundestagsabgeordneter Hermann Gröhe

Koalitionsvereinbarung CDU-SPD

Unsere Landtagsabgeordnete Heike Troles

Heike Troles 014 WEB resized2

Besuchen Sie Heike Troles auf Ihrer Website.

Karl-Heinz Florenz

florenz

Erfahren Sie alles über unseren Vertreter im Europäischen Parlament: Karl-Heinz Florenz