Nievenheim

Dormagen Banner


CDU Logo

CDU Nievenheim startet Initiative zum „Gewerbepark Stüttger Weg“

20120125_stuettgerwegNievenheim.   Der CDU-Ortsverband Nievenheim schaltet sich in die Vorbereitungen zum neuen Flächennutzungsplan der Stadt Dormagen mit dem Vorschlag zu einem „Gewerbepark Stüttger Weg“ ein. Auch die CDU-Ratsfraktion unterstützte nun diesen Vorschlag mit einem Prüfauftrag an die Stadtverwaltung.

Der Gewerbepark Stüttger Weg umfasst eine Fläche, die vom Thyssen-Gasbehälter (Zinkhüttenweg) im Süden bis zur Stadtgrenze Neuss (VAW, Alunorf, Umspannwerk) im Norden reicht. Die östliche Grenze bildet der Stüttger Weg, westlich reicht es bis an die Bundesautobahn 57. Er umfasst mehr als 40 Hektar Fläche – „das sind hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten für größere, mittlere und kleinere Betriebe in den kommenden 20 Jahren“, wie der Nievenheimer CDU-Ratsherr und Ressortleiter Planung der CDU-Ratsfraktion, Heinz Hahn, feststellt.

Der Gewerbepark Stüttger Weg beeinträchtige die Lebensinteressen der Delrather Bevölkerung nicht, erläutert der stellvertretende CDU-Ortsverbandsvorsitzende und Delrather CDU-Ratsherr Frank Goertz den Vorstoß der örtlichen Christdemokraten. Durch den zukünftigen Autobahnanschluss Delrath und die schon vorhandene Industriebahnlinie sei er verkehrsmäßig hervorragend vernetzt – „so eine günstige Verkehrsanbindung ist an keinem anderen Punkt des Stadtgebiets möglich. Denn der überörtliche Verkehr wird sofort über die Autobahn und die B 9 vom Stadtgebiet Dormagen weggeleitet“, freut er sich für die Delrather.

Die Chancen auf eine wohlwollende Beurteilung durch die Bezirksregierung schätzt der Ückerather CDU-Ratsherr und Planungspolitiker Peter Gottwald positiv ein. Denn sie entspreche der Forderung der überörtlichen Planung nach interkommunaler Zusammenarbeit: Der Gewerbepark Stüttger Weg treffe sich an der Nordseite mit den Neussern, die dort gleich an der Aluminiumhütte noch verwertbare Flächen haben.

Als durchaus angenehme Folge des Gewerbeparks Stüttger Weg kämpft die Delrath-Nievenheimer Ratsgruppe der Christdemokraten noch für eine ökologische Aufwertung des Ortsteiles Delrath: Aus den Ausgleichsflächen, die zwangsläufig mit der Verwertung des Gewerbeparks Stüttger Weg anfallen werden, wollen sie mit 6 bis 8 Hektar vorrangig einen Wald- und Grünzug südlich Delraths im Anschluss an das Zerringer Büschchen verwirklicht sehen. „Der Ortsteil Delrath hat es verdient, auch in dieser Hinsicht Vorteile aus dem nahen Gewerbegebiet zu ziehen“, unterstreicht Frank Goertz.

Nicht nur mit dem Begriff „Gewerbepark Stüttger Weg“ werde die neue Chance von den Diskussionen um den Kernbereich des RWE-Geländes entkoppelt, unterstreicht die Nievenheimer CDU: Der neue Vorschlag greife nicht auf den problematischen ehemaligen Produktionsstandort der „Zinkhütte“  zu – „wir kommen völlig ohne diesen Kern des RWE-Geländes zurecht. Die speziellen Umweltproblematiken dieses Bereichs bleiben beim Gewerbepark Stüttger Weg völlig  außen vor.“
Bürgermeister Peter-Olaf Hoffmann sieht die Perspektiven dieses Gebiets und hat eine vorbehaltlose Prüfung dieses Vorschlags zugesagt.

Kalender

Unser Bundestagsabgeordneter Hermann Gröhe

Koalitionsvereinbarung CDU-SPD

Unsere Landtagsabgeordnete Heike Troles

Heike Troles 014 WEB resized2

Besuchen Sie Heike Troles auf Ihrer Website.

Karl-Heinz Florenz

florenz

Erfahren Sie alles über unseren Vertreter im Europäischen Parlament: Karl-Heinz Florenz