Nievenheim

Dormagen Banner


CDU Logo

Vielfältiges Informationsangebot nicht nur für Senioren

Mehr als 20 Aussteller geben den Besuchern aus der Generation 55+ am kommenden Samstag, dem 4. März 2017 von 11 bis 16 Uhr wertvolle Tipps und Anregungen zu Freizeitgestaltung, Gesundheitsvorsorge und Lebensqualität. Der Eintritt zum 2. Dormagen-Nievenheimer-Seniorentag in der Mensa der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule, Marie-Schlei-Straße 6 in Nievenheim, der von der CDU Nievenheim organisiert wird, ist kostenlos.

„Zu Eröffnung um 11 Uhr erwarten wir auch „unseren“ Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und die CDU-Landtagskandidatin Heike Troles zu einem Rundgang“, berichten die Organisatorinnen Carola Westerheide und Barbara Brand erfreut.

Außerdem wird um 12 Uhr ein Vortrag der Verbraucherscouts zum Thema „Sicher im Geldverkehr – Wie funktionieren IBAN, PIN, TAN & Co.“ geboten und um 14 Uhr eine Mitmachaktion der Tanzfabrik Jüttner. Für das leibliche Wohl gibt es einen warmen Imbiss sowie Kaffee, Kuchen und leckere Waffeln.

Als Aussteller angemeldet haben sich bislang:
ADFC Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Dormagen, Büro der Seniorenbeauftragen Stadt Dormagen, Caritasverband Rhein-Kreis Neuss, cbf Sozialer Club Behinderter und ihrer Freunde e.V., Deutsche Rheuma-Liga, Diakonie Rhein-Kreis Neuss, Doris Trampnau Bücher, Evangelische Bücherei Nievenheim, Freiwilligen Agentur, Grosser-Dienstleistungen, Haus der Lebenshilfe Nievenheim, Helfende Hände, Netzwerk 55+, Optik Eichhorn, Rechtsanwaltskanzlei Kottirre, Senioren Union, Seniorenbeirat Stadt Dormagen, SSG Delrath, Tanzfabrik Jüttner, Verbraucherzentrale Dormagen und Zöller Orthopädie.


Kalender

Unser Kandidat für die Bundestagswahl am 24. September: Hermann Gröhe

groehe hermann

Erfahren Sie alles über "unseren" Bundesgesundheitsminister: Hermann Gröhe

Koalitionsvereinbarung CDU-SPD

Heike Troles

Heike Troles 014 WEB resized

Besuchen Sie Heike Troles auf Ihrer Website.

Karl-Heinz Florenz

florenz

Erfahren Sie alles über unseren Vertreter im Europäischen Parlament: Karl-Heinz Florenz