Verwaltungsrat Technische Betriebe Dormagen

Dormagen Banner


CDU Logo

Barrierefreie Bordsteinabsenkungen mit Blindenleitsystem

Antrag zur nächsten Sitzung des Verwaltungsrates TBD am 24.09.2015
Barrierefreie Bordsteinabsenkungen mit Blindenleitsystem an den Kreuzungen Ostpreußenallee/Am Niederfeld/Virchowstraße und Ostpreußenallee /Pommernallee und Blindenleitsystem in Dormagen

Antrag-Nr.: A9-039-15

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
wir bitten Sie höflichst, nachfolgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Verwaltungsrates der TBD am 24.09.2015 zu setzen:

Beschlussvorschlag:
Die Verwaltung wird beauftragt, an den Kreuzungen Ostpreußenallee / Am Niederfeld / Virchowstraße und Ostpreußenallee /Pommernallee barrierefreie Bordsteinabsenkungen mit Blindenleitsystem zu planen, die Kosten zu ermitteln und die Maßnahme für den städt. Haushalt anzumelden.

Bei künftigen Planungen soll geprüft werden, ob die Standards sinnvoll angewendet werden können.

Begründung:
In Dormagen werden schon seit längerer Zeit im Zusammenhang mit anderen Baumaßnahmen und Leitungs- und Kabelverlegungen verstärkt Bordsteinabsenkungen durchgeführt. Die älteren Absenkungen haben noch hohe Kanten und entsprechen nicht mehr dem heutigen Stand der Technik.

An den breiten Übergängen der beiden Kreuzungen, die zum Teil mit Zebrastreifen markiert sind, sollte eine barrierefreie Bordsteinabsenkung mit „Nullabsenkung“ und einem Blindenleitsystem mit Rillen- und Noppenplatten realisiert werden. Die Hälfte des 4 m breiten Zebrastreifens erhält eine Nullabsenkung für Fußgänger und Rollatorfahrer und in der anderen Hälfte eine 6 cm hohe Kante für sehbehinderte oder blinde Personen. Im Leitfaden „Barrierefreiheit im Straßenraum“ von Straßen NRW sind Lösungen für ein einheitliches Vorgehen bei der Gestaltung eines barrierefreien Straßenraumes beschrieben.

Diese Erleichterung für sehbehinderte oder blinde Menschen ist beim Umbau der Bushaltestelle in Knechtsteden und am neuen Bahnhofsvorplatz umgesetzt worden.

In der Stadt Köln wurden die Ausschüsse des Stadtrates in einer Vorlage über das Blindenleitsystem informiert. Wir regen an, ebenfalls die Barrierefreiheit im öffentlichen Straßenraum in Dormagen zeitnah dem Stadtrat und seinen Ausschüssen vorzustellen.