Sportausschuss

Dormagen Banner


CDU Logo

Aktueller Sachstand zu den Investitionsmaßnahmen auf den Sportanlagen Zons, Horrem und Stürzelberg

Antrag zur Sitzung des Sportausschusses am 03.03.2016
Aktueller Sachstand zu den Investitionsmaßnahmen auf den Sportanlagen Zons, Horrem und Stürzelberg

Antrag-Nr.: A9-062-16

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,


unter Bezugnahme auf die Geschäftsordnung für den Rat der Stadt Dormagen beantragen wir, den o. a. Punkt auf die Tagesordnung der nächsten Sportausschusssitzung am 03.03.2016 zu setzen.

Beschluss:

 

Sportanlage Zons

Die Verwaltung legt dem Sportausschuss für die Investitionsmaßnahme der Sportanlage in Zons nachfolgende Unterlagen vor:

  1. Ein aktuelles Bodengutachten.
  2. Die Darstellung des Eigenanteils (Eigenleistung/Eigenmittel) der Vereine FC Zons und SG Zons.
  3. Eine valide Kostendarstellung gemäß § 14 GemHVO.
  4. Das bereits erstellte Leistungsverzeichnis zur Sportanlage in Zons.

 

Sportanlage Stürzelberg

Die Verwaltung legt dem Sportausschuss in seiner Sitzung am 24.05.2016 das Flächen-, Raum- und Funktionsprogramm für die Investitionsmaßnahme der Sportanlage Stürzelberg zur Entscheidung vor. Dieses Programm beinhaltet insbesondere folgende Punkte:

  1. Die konkrete Ausstattung der Sportanlage in Stürzelberg.
  2. Die Darstellung des Eigenanteils (Eigenleistung/Eigenmittel) des Vereins SV Rheinwacht Stürzelberg.
  3. Eine valide Kostendarstellung gemäß § 14 GemHVO.
  4. Ein aktuelles Bodengutachten.

Die vorgesehene konkrete Ausstattung der Sportanlage in Stürzelberg ist gegenüber dem Sportausschuss sowohl von Seiten der Verwaltung als auch von Seiten der Vereine sportfachlich zu begründen.

 

Sportanlage Horrem

Die Verwaltung wird gebeten, über die aktuelle Nutzungssituation der Sportanlage Horrem zu berichten. Dem Sportausschuss soll in diesem Zusammenhang auch dargestellt werden, welche Gespräche mit welchem konkreten Ergebnis geführt wurden und welche vereinbarten Maßnahmen bereits realisiert wurden und welche Maßnahmen noch zur Umsetzung anstehen.

 

Investitionsprogramm im Sportbereich

Das Investitionsprogramm im Sportbereich ist von seinem Umfang und seiner zeitlichen Abfolge her sehr ambitioniert. Die Verwaltung wird in diesem Kontext um verbindliche Auskunft gebeten, ob sie die personelle Ausstattung des Sportservice für ausreichend hält, das Investitionsprogramm vom Umfang und der zeitlichen Abfolge her zu realisieren.

 

Begründung:

Grundlage des Antrages sind u.a. die Haushaltbegleitbeschlüsse, die im Rat am 10.12.2015 beschlossen wurden und die Änderung der Zuständigkeitsordnung für den Sportausschuss, die im Rat am 2.2.2016 beschlossen wurde. Das Vorgehen der Verwaltung gemäß Mailmitteilung des Ratsbüros vom 28.01.2016 bezüglich der Sportanlage Zons entspricht nicht der aktuellen Beschlusslage. Wir kritisieren insbesondere, dass die Verwaltung ohne Beschluss des Sportausschusses das Vergabeverfahren begonnen hat. Nachdem die Verwaltung über ein Jahr gebraucht hat, um das Verfahren zum Sportplatzbau in Zons zu beginnen werden, jetzt Fakten geschaffen, die eine Steuerung des Verfahrens nahezu unmöglich machen, da es ansonsten zu einer weiteren Verzögerung kommen würde. Dies ist einzig und allein dem Handeln der Verwaltung zuzuschreiben. Des Weiteren fordern wir die Verwaltung auf, das Leistungsverzeichnis im Hinblick auf die in § 14 GemHVO geforderten Wirtschaftlichkeitsüberlegungen zu erläutern.

Im Übrigen sollte seitens der Verwaltung ständig ohne spezielle Antragsstellung über den Stand des Investitionsprogramms im Sportausschuss berichtet werden.

Was die Sportanlage Horrem angeht, ergab sich kurzfristig die Situation, dass die Sportanlage Horrem gemeinsam von den Vereinen RS Horrem e.V. und Türkische Jugend Dormagen e.V. genutzt werden musste. Dies führte zu einigen Unklarheiten zwischen den Vereinen, aber auch zu notwendigen Wünschen der Vereine an die Verwaltung zur Ertüchtigung der Sportanlage.