Stadtrat

Dormagen Banner


CDU Logo

Lösung der Raumprobleme des OGS-Gebäudes der Regenbogenschule Rheinfeld

Dringlicher Antrag zur Ratssitzung am 23.06.2016
Lösung der Raumprobleme des OGS-Gebäudes der Regenbogenschule Rheinfeld

Antrag-Nr.: A9-071-16

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Lierenfeld,


wir bitten Sie, folgenden Antrag kurzfristig in der nächsten Ratssitzung beraten zu lassen sowie im Rahmen der Aufstellung des Haushaltsentwurfes und des Wirtschaftsplanes Eigenbetrieb für das kommende Jahr umzusetzen:

Beschlussvorschlag:
Die Verwaltung ermittelt Kosten und Umsetzungsmöglichkeiten

  • für die kurzfristige Aufstellung von geeigneten Containern zur Lösung der aktuellen Raumprobleme für die im März d. J. durch den Schulausschuss beschlossenen Einrichtung einer zusätzlichen OGS-Gruppe an der Regenbogenschule in Rheinfeld. Parallel dazu
  • für eine umfassende Sanierung des bestehend Gebäudes (mindestens des alten Teils) sowie
  • alternativ für einen auch mittelfristig ausreichend großen OGS-Neubau in der Nähe der Regenbogen-Grundschule, beispielsweise auf der großen Grünfläche hinter der Turnhalle bzw. dem Spielplatz.

Dabei ist eine künftige Umnutzung des jetzigen OGS-Gebäudes (nach Sanierung) für die in unmittelbarer Nachbarschaft liegende Kita „Farbenplanet“ mit in Betracht zu ziehen, da diese derzeit bereits Räume im eigentlichen Schulgebäude der Regenbogenschule mit nutzt.

Begründung:
In der Schulausschusssitzung am 02.06.2016 haben Elternvertreter der Regenbogenschule und der dortigen OGS sehr eindringlich die bereits jetzt bestehenden Platznöte an der Einrichtung in Rheinfeld geschildert.

Nach heutigem Stand könnte diese Gruppe aufgrund des Raummangels nicht wie beschlossen zum kommenden Schuljahr 2016/17 eingerichtet werden, so dass etliche Eltern, die ihre Kinder Wohnort nah an der Regenbogen-Schule anmelden möchten, nun möglicherweise kurzfristig ohne eine geeignete Betreuung da stehen.

In der Zwischenzeit konnten wir uns gemeinsam mit Elternvertretern, der OGS- und der Schulleitung vor Ort von der räumlichen Situation sowie von dem sehr schlechten baulichen Zustand des Gebäudes selbst einen Eindruck verschaffen (siehe Fotos als Anlage), so dass wir hier sowohl kurz- als auch mittelfristig einen dringenden Handlungsbedarf sehen, zumal laut Prognose die Einwohner- und damit auch die Schülerzahlen in Rheinfeld ungeachtet der Flüchtlingsproblematik in den nächsten Jahren mindestens konstant bleiben.