Kulturausschuss

Dormagen Banner


CDU Logo

Erstellung eines elektronischen Stadtführers

Antrag zur nächsten Sitzung des Kulturausschusses der Stadt Dormagen Erstellung eines elektronischen Stadtführers

Antrag-Nr.: A9-035-15

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

wir bitten Sie, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Kulturausschusses der Stadt Dormagen zu setzen:

Beschlussvorschlag: Die Verwaltung der Stadt Dormagen wird beauftragt, in Zusammenarbeit mit der Düsseldorfer Fachschule für Tourismus oder anderen Fachbereichen die Möglichkeiten zur Erstellung eines mehrsprachigen "Elektronischen Stadtführers" für audio-visuelle Rundgänge durch die historische Zonser Altstadt ("Audioguide", "itours") zu ermitteln und die Finanzierung über die regionale Kulturförderung des LVR oder Dritte zu prüfen.

Begründung: Auf Antrag der CDU hat die Verwaltung in der Sitzung des Kulturausschusses am 3. März dieses Jahres die neue Informationsbroschüre "Zons am Rhein" vorgestellt. In der Diskussion hat die CDU-Fraktion dabei die hervorragende Zusammenarbeit in der Erstellungsphase zwischen der Fachschule für Tourismus und der SVGD gewürdigt. Zwischenzeitlich wurde die hochwertige Broschüre auf der Tourismusmesse in Berlin präsentiert. Dabei wurde deutlich, dass die lokale Tourismusentwicklung im ständigen nationalen wie auch internationalen Wettbewerb steht und auf veränderte Zielgruppen und Ansprüche zeitnah reagiert werden muss. So kommen zurzeit immer mehr Kleingruppen (Radfahrer, Pilger, Familien) nach Zons und erfragen individuelle Führungen. Heute schon kann man einen unterhaltsamen Stadtrundgang mit den Vorteilen eines mobilen Navigationsgerätes verbinden oder einfach eine App aufladen. So wird moderne Technik für die Tourismusförderung nutzbar gemacht.

Aufgrund vieler Gespräche und Nachfragen halten wir die Erstellung eines "Elektronischen Stadtführers" (siehe z.B. Cochem) für zielführend. Der "Stadtführer" kann ggf. zu den Öff Fraktionsantrag X Einzelantrag Brief Fraktionsvorsitzender Brief einzelner Fraktionsmitglieder nungszeiten der TouristInfo ausgeliehen und zurückgegeben werden. Auch Weiterungen über Zons hinaus (Knechtsteden, Tannenbusch) sollten in die Prüfung einbezogen werden.

Weitere Argumente zu unserem Antrag tragen wir gerne mündlich vor.