Hauptausschuss

Dormagen Banner


CDU Logo

Schließung des Übergangswohnheims an der Piwipper Straße und anschließende Grundstücksvermarktung

Antrag zur nächsten Sitzung des Rates am Donnerstag, dem 12. Mai 2005

Antrag-Nr. 24
2005-04-22/Wi.

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

wir bitten Sie höflichst, nachfolgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Rates am Donnerstag, dem 12. Mai 2005 zu setzen:

Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird beauftragt, das Übergangswohnheim an der Piwipper Straße in Rheinfeld zu schließen und das Grundstück anschließend zu vermarkten.

Begründung:

Vor wenigen Wochen berichteten die Dormagener Medien, dass die Stadt Dormagen aufgrund eines sich ändernden Raumbedarfs beabsichtige, erste Übergangswohnheime zu schließen. Hierbei wurden auch konkrete Standorte benannt. Unverständlich ist, weshalb das Übergangswohnheim an der Piwipper Straße in Rheinfeld hierbei nicht genannt wurde.

Beim diesem städtischen Übergangswohnheim handelt es sich um eines der ältesten Übergangswohnheime im Stadtgebiet von Dormagen. Das Gebäude ist äußerst sanierungsbedürftig. Da eine umfassende Sanierung aufgrund des Zustandes des Gebäudes völlig unwirtschaftlich erscheint, ist es geboten, das Übergangswohnheim zu schließen und das Grundstück, wie bereits in mehreren Fällen in den vergangenen Jahren erfolgreich betrieben, an einen Investor zu veräußern.

Eine weitergehende Begründung erfolgt gegebenenfalls mündlich in der Sitzung.

Mit freundlichen Grüßen

Wiljo Wimmer     
Fraktionsvorsitzender

Sabine Prosch 
Ratsmitglied

Norbert Dahmen       
stellv. Fraktionsvorsitzender