Kulturausschuss

Dormagen Banner


CDU Logo

Kultur und Alter. Kunst kennt keine Grenzen

Anfrage zur 14. Sitzung des Kulturausschusses am 11.06.2013
Kultur und Alter. Kunst kennt keine Grenzen

 

Anfrage-Nr. 90/13

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,


welche Projekte/Maßnahmen planen die Stadt Dormagen (z. B. im Fachbereich F 5) und der Kultur- und Sportbetrieb Dormagen derzeit zur Realisierung von Senioren-Kultur-Projekten in Dormagen?


Begründung:


"Die Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur ist für viele ältere Menschen ein Schlüssel zur sozialen Teilhabe und höherer Lebensqualität!" Mit diesem Leitsatz hat das Landesministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport die Förderschwerpunkte im Rechenschaftsbericht zur Kulturförderung 2011 vorgelegt. Gemeinsam mit dem Remscheider Institut für Bildung und Kultur (IBK) hat das Ministerium eine Konzeption zur kulturellen Bildung von Seniorinnen und Senioren entwickelt; zur Qualifizierung und Vernetzung von Akteuren und Multiplikatoren sowie zur Förderung der praktischen Kulturarbeit für Ältere.


Auf dieser Basis hat das Ministerium einen eigenen Fördertopf aufgelegt, aus dem Seniorenkulturprojekte finanziell unterstützt werden. Wir gehen davon aus, dass dieses wichtige Handlungsfeld der Kulturpolitik für Senioren auch in Dormagen aktiv begleitet wird und fragen nach den diesbezüglich geplanten Maßnahmen.


Mit freundlichen Grüßen


Reinhard Hauschild                       Karl Kress
Ratsmitglied                                Ausschussmitglied