Aktuelles

Dormagen Banner


CDU Logo

CDU begrüßt Entscheidung für Fechthalle in Knechtsteden

„Die Entscheidung zum Bau einer Fechterhalle ist zukunftsweisend für die Sportstadt Dormagen und ein Meilenstein zur Förderung des Leistungssports, insbesondere der Säbelfechter in unserer Stadt. Die Entscheidung für den Standort Knechtsteden kann ich nur begrüßen“, urteilt Andreas Buchartz. Er ist sportpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Dormagen und zugleich Mitglied im Kreissportausschuss.

Dieser hatte sich am vergangenen Dienstag einstimmig dafür ausgesprochen, dass „der Neubau der Fechthalle für den Bundesstützpunkt Fechten vorrangig am Standort Knechtsteden der NRW-Sportschule Dormagen … geplant und die Förderung durch den Bund und das Land auf Grundlage dieser Planung beantragt werden“ soll.

„Die nicht-förderfähigen Kosten werden sich Rhein-Kreis Neuss und die Stadt Dormagen teilen“, erklärt CDU-Fraktionsvorsitzender Kai Weber, der sich ebenfalls für den jetzt gewählten Standort eingesetzt hatte. „Das ist für unsere Stadt finanziell machbar und dadurch, dass nun der Kreis auch die weitere Planung übernehmen wird und dies nicht beim städtischen Eigenbetrieb liegt, der mit den anstehenden Schulsanierungen ohnehin schon am Limit ist, ist eine rechtzeitige Umsetzung gewährleistet. Somit wird der Bundesleistungsstützpunkt in Dormagen erhalten bleiben.“