Aktuelles

Dormagen Banner


CDU Logo

CDU fragt nach digitalen Angeboten für junge Dormagenerinnen und Dormagener

Deußen Jo„Vor vier Jahren wurde der KidsPlan abgeschafft, weil er kaum noch von Kindern und Jugendlichen genutzt wurde. Gleichzeitig hatte die Stadtverwaltung angekündigt, unter Beteiligung dieser Zielgruppe zeitnah ein neues Internetformat unter www.jungesdormagen.de zu schaffen. Dies sollte neben Hinweisen auf Freizeitangebote auch Informationen zu Praktika und Lehrstellen bieten“, so Jo Deußen, stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender. „Was ist eigentlich seither geschehen?“

Sowohl anlässlich der Veranstaltungen mit Jugendlichen zur Jugendbeteiligung, als auch in der Diskussion in der letzten Sitzung des Jugendhilfeausschusses habe sich gezeigt, dass das Thema „online-Angebote“ gerade für junge Leute eine hohe Bedeutung hat.

„Der kürzlich erfolgte Relaunch der städtischen Internetpräsenz enthält aktuell, jedenfalls in unserer Wahrnehmung, keine dieser Inhalte und ist auch überhaupt nicht auf die Zielgruppe Junge Dormagenerinnen und Dormagener zugeschnitten“, ergänzt die jugendpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Alana Voigt.

In einer Anfrage zur Mai-Sitzung des Jugendhilfeausschusses fragt die CDU daher nach dem Sach- und Planungsstand zu den Inhalten auf der städtischen Homepage und weiteren digitalen Angeboten wie z. B. Apps speziell für Kinder und Jugendliche in Dormagen.