Aktuelles

Dormagen Banner


CDU Logo

Musikschul-Verhandlungen zwischen Stadt und Kreis gehen weiter

„Erstaunliche Erkenntnisse“ haben sich jetzt bei einer Sitzung des Arbeitskreises Kultur der CDU-Fraktion ergeben, berichtet Kai Weber, Fraktionsvorsitzender und zugleich kultur-politischer Sprecher der Union.

An der Sitzung, in der es u. a. um die Zukunft der Dormagener Musikschule ging, hatten auch Kreiskulturdezernent Tillmann Lonnes und die Dormagener Dezernentin Tanja Gaspers teilgenommen. Dabei sei schnell klar geworden, dass bei der Abwägung, ob die Musikschule weiterhin bei der Stadt Dormagen bleiben oder künftig vom Rhein-Kreis Neuss übernommen werden soll, mit unterschiedlichen Zahlen gerechnet wurde.

„Bei den tatsächlichen Kosten wurden offenbar Äpfle mit Birnen verglichen“, so Weber, der sich zugleich fragt, ob die vorherigen Verhandlungen mit dem Kreis seitens des Verwaltungsvorstandes wirklich ergebnisoffen geführt worden waren. „Möchte Bürgermeister Lierenfeld die Musikschule eigentlich lieber in Dormagen behalten - egal zu welchem Preis?“

Als Ergebnis aus dem CDU-Arbeitskreis werden nun die Gespräche zwischen Stadt und Kreis jedenfalls nochmals aufgerollt und weitergeführt, so dass am Ende der Kulturausschuss eine fundierte Entscheidung treffen kann.