Aktuelles

Dormagen Banner


CDU Logo

CDU beantragt Lösung für OGS-Rheinfeld

OGS Rheinfeld Weber Scheibke Westerheide Sollik resized„Bei einer Besichtigung vor Ort im OGS-Gebäude der Regenbogenschule in Rheinfeld haben wir als Schularbeitskreis der CDU-Fraktion den Eindruck gewonnen, dass die seitens der Elternschaft im der letzten Schulausschusssitzung Ende Mai eindringlich vorgetragenen Sorgen und Forderungen hinsichtlich eines Ausbau des Raumangebotes durchaus berechtigt sind“, berichtet die schulpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Carola Westerheide.

An dem Gespräch vor Ort nahm in der letzten Woche neben der Schul- und der OGS-Leitung auch die Schulpflegschaftsvorsitzende der Regenbogen-Schule, Natascha Scheibke, teil.

„Obwohl die Raumnot durch die Einrichtung einer weiteren OGS-Gruppe, der insgesamt sechsten, der Verwaltung bereits seit dem Frühjahr bekannt war, ist nicht erkennbar, ob und welche Lösung hier in Sicht ist. Das ist natürlich für die Grundschuleltern mehr als unbefriedigend, die nun nicht wissen, ob ihre Kinder bei der Einschulung im August überhaupt einen OGS-Platz und damit eine Betreuung erhalten“, so Westerheide.

„Wir mussten zudem feststellen, dass sich das OGS-Gebäude offenkundig in einem schlechten baulichen Zustand befindet, so dass wir in einem Dringlichen Antrag zur Ratssitzung in der kommenden Woche die Verwaltung auffordern, sowohl kurzfristig durch Raumcontainer als auch mittelfristig durch eine Sanierung oder einen Neubau Abhilfe zu schaffen“, ergänzt CDU-Fraktionsvorsitzender Kai Weber, der in Rheinfeld mit vor Ort war. Er verweist dabei u. a. auf ein undichtes Dach, die an einer Stelle abgesackte Bodenplatte sowie sanierungsbedürftige Fenster und Bodenbeläge.