Aktuelles

Dormagen Banner


CDU Logo

Fortschreibung Verkehrsentwicklungskonzept von CDU durchgesetzt

Heinen CharlyDer Ergebnisbericht zum Verkehrsentwicklungplan wurde im Oktober 2009 vorgelegt – seither hat sich die Stadt jedoch vielerorts weiterentwickelt.

„Neubaugebiete wie das Nördliche Malerviertel sind entstanden, zahlreiche Familien haben ihre neuen Häuser im Gansdahl II in Delhoven oder im Märchenviertel in Zons bezogen“, berichtet Karl-Heinz Heinen, Ressortleiter Planung und Umwelt der CDU-Fraktion. „Damit hat sich auch die tatsächliche verkehrliche Situation an vielen Stellen im Stadtgebiet in nicht unerheblichem Maße geändert. Und die Entwicklung bleibt ja nicht stehen, wenn man an die geplante Innenverdichtung in Stürzelberg und an das Neubaugebiet Nievenheim IV denkt.“

Die CDU-Fraktion hat daher in der letzten Sitzung des städtischen Hauptausschusses eine Fortschreibung des Verkehrsentwicklungskonzeptes angeregt und sich damit durchgesetzt. Fraktionsvorsitzender André Heryschek erläutert: „Wir halten eine Gesamtbetrachtung der aktuellen Situation, sowohl was den fließenden als auch was den ruhenden Verkehr angeht, für sinnvoller, als an vielen Stellen im Stadtgebiet, wo es eine geänderte Nutzung der Infrastruktur gibt, Insellösungen zu finden. Zumal eine vermeintliche Lösung an der einen Stelle – z. B. das von einigen Anwohnern geforderte generelle Durchfahrtverbot für LKW an der Haberlandstraße – an anderer Stelle neue Verkehrsprobleme schaffen könnte.“