Aktuelles

Dormagen Banner


CDU Logo

Mehr Geld für Tagesmütter

alana schiffer

In der jüngsten Sitzung des städtischen Jugendhilfeausschusses (JHA) wurde Johannes Deußen zum neuen Vorsitzenden gewählt. „Die CDU Fraktion freut sich über die Wahl von Jo Deußen und wünscht ihm viel Erfolg für die neue Aufgabe“, sagt deren jugendpolitsche Sprecherin, Alana Schiffer.

 

Zudem standen weitere wichtige Punkte auf der Tagesordnung. So hat sich die Verwaltung auf Antrag der CDU Fraktion mit der möglichen Einführung eines sogenannten Kita-Navigators auseinandergesetzt. „Der Kita-Navigator ist ein Online-Portal, das den Eltern die Möglichkeit bietet, auf elektronischem Wege einen

Betreuungsplatz für ihr Kind in einer oder mehreren Kindertageseinrichtungen vorzumerken. Dies ersetzt jedoch nicht die persönliche Anmeldung“, erklärt Deußen zusammengefasst. Auf Antrag der CDU Fraktion wird daher in naher Zeit dazu eine

Informationsveranstaltung für Eltern stattfinden. „Wir müssen entscheiden, ob der Kita-Navigator für Dormagen passt und sinnvoll ist oder nicht. Dazu sammeln wir zurzeit Information, um uns mit dem Thema auseinander zusetzen“, so Schiffer.

 

Ein anderes wichtiges Thema im vergangenen JHA war die Vergütung von Tagespflegepersonen, also Tagesmüttern und -vätern. Durch eine Zuweisung des Landes ist es der Stadt Dormagen möglich, die Vergütung der Tagespflegepersonen anzuheben. Zudem wurde festgelegt, dass diese künftig einen separaten Beitrag für das Mittagessen erheben dürfen und somit in diesem Punkt Kindertagesstätten gleichgesetzt werden. „Die CDU Fraktion begrüßt die Vergütungserhöhung sehr. Die Tagesmütter und -väter übernehmen einen großen Teil der U3 Betreuung in Dormagen und haben für diese verantwortungsvolle Tätigkeit mit unseren Jüngsten eine entsprechende Entlohnung verdient“, so Schiffer abschließend.